Vorträge

Zu den folgenden Themen können Sie uns zu einem Referat einladen, das zu einem weiterführenden Seminar führen kann:

  • Das Phänomen der Angst (Ängste erkennen und verwandeln). Auf Eindrücke, Begegnungen oder Anforderungen, denen wir nicht gewachsen sind, reagieren wir mit Angst. Das ist eine selbstverständliche Reaktion in unserem Leben. Begegnen wir der Angst aber feindselig, versuchen wir, sie zu vermeiden, so führt dies letztendlich zum Hass auf sich selbst und die Welt. Das Ziel muss sein, die positiven Seiten der Angst zu finden und diese sinnvoll in unsere Lebensplanung zu integrieren.
  • Ich und mein Schattenwesen (Erkennen und verwandeln des Doppelgängers im täglichen Leben). Die Seele des Menschen ist nicht eindimensional. Sie besteht aus manchmal nahezu unlösbaren Widerständen. Woher kommt das Böse in uns - obwohl wir doch eigentlich immer das Gute wollen? Es wird aufgezeigt, wie wir die dunklen Seiten in uns erkennen können. Dies hilft, uns selbst besser zu verstehen und erleichtert uns das Zusammenleben mit den Mitmenschen.
  • Das männliche und das weibliche Element in der Biographie Mann und Frau erleben eine Beziehung meist sehr unterschiedlich. Warum ist das so - und wie gehen wir damit um? Die männlichen und weiblichen Entwicklungsstufen sind sehr verschieden. Es wird auf die biologischen, anatomischen sowie den seelischen Unterschieden zwischen Mann und Frau eingegangen - mit den drei Ebenen von Beziehungen sowie mit den "Jahrsiebten der Ehe". Was ist der Sinn und der Unsinn der Ehe?
  • Die Krise in der Lebensmitte. Es gibt in unserem Leben einen Zeitpunkt oder einen Zeitraum, in dem wir uns Fragen stellen, wie: Wo stehe ich jetzt? Kann mein Leben einfach so weitergehen - oder ist etwa eine Veränderung angezeigt, vielleicht sogar notwendig? Mit solchen und ähnlichen Fragen tritt die "Lebensmitte" -die viel genannte "midlife crisis" an uns heran - als eine Chance zu einem Aufbruch in ein neues Leben. Lebenschancen jedoch können genutzt oder auch vertan werden!
  • Was bedeutet meine Biographie für mich? Das Betrachten der eigenen Biographie dient als Methode, um sich selbst, aber auch andere besser zu verstehen - vielleicht überhaupt erst einmal inihrem eigentlichen Wesen zu erkennen - und dadurch für das Soziale und das Weltganze heilend zu wirken. Das Wissen um die normalen Gesetzmässigkeiten des Lebens kann Ärzten und Therapeuten helfen, den Ursprung des Leidens des Patienten zu erkennen und ihn unterstützend so zu begleiten, dass er die Kraft findet, seine eigenen Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und sein Leben neu zu gestalten.